© PRAXIS FÜR LOGOPÄDIE UND PADOVAN-METHODE® INGRID DIEPOLDER HALDENWEG 15 - 87730 BAD GRÖNENBACH / THAL - TEL 08334 / 989502

Durchführung der

Padovan-Methode®

t amet sunt fugiat voluptate sit

Bei der Neurofunktionellen Reorganisation Padovan-Methode® werden folgende neuro-evolutiven

Entwicklungsprozesse stets in der gleichen Reihenfolge durchgeführt:

Wiederholung der Etappen des Fortbewegungs- und Aufrichtungsprozesses

Wiederholung der natürlichen Greifentwicklung der Hände

Wiederholung des physiologischen Entwicklungsablaufes der Augen

Wiederholung der reflektorisch-vegetativen oralen Funktionen:

Atmen, Saugen, Kauen und Schlucken.

Diese Funktionen sind als prälinguistische Funktionen anzusehen und bereiten die Artiku-

lationsbewegungen des Sprechapparates vor.

Sie sind die Grundlage für die menschliche Kommunikation und Sprache.

Die  

Durchführung  

der  

Bewegungen  

werden  

von  

der  

Padovan-Therapeutin®  

in  

der  

Regel  

geführt  

bzw.  

in

der   

Bewegung   

korrigiert,   

so   

dass   

es   

zu   

einer   

möglichst   

genauen   

Wiederholung   

der   

Bewegungs-

sequenz  

kommen  

kann  

und  

somit  

eine  

bessere  

Reifung  

und  

Organisation  

des  

Zentralnervensystems

erreicht werden kann.

Die  

Bewegungen  

werden  

immer  

auditiv  

begleitet,  

in  

dem  

die  

Padovan-Therapeutin®  

Gedichte  

spricht

und teilweise auch Lieder singt.

Dadurch bekommen Rhythmus und Koordination mehr Qualität und Klarheit.

Da  

die  

grundlegende  

“Sprache”  

des  

Zentralnervensystems  

Frequenz,  

Synchronisation  

und  

Kohärenz

sind,  

sind  

oben  

genannte  

Punkte  

hierfür  

sehr  

wichtig,  

um  

das  

Zentralnervensystem  

als  

Ganzes  

zu

integrieren.

Die  

während  

der  

Therapie  

gesprochenen  

Gedichte  

dienen  

auch  

als  

Sprachmodell,  

um  

eine  

mentale

Repräsentation    

sprachlicher    

Strukturen    

herzustellen    

und    

um    

mentale    

Assoziationsprozesse    

zu

erreichen.

Insgesamt  

kann  

also  

gesagt  

werden,  

dass  

das  

zentrale  

Nervensystem  

als  

ein  

Ganzes  

stimuliert  

werden

soll  

und  

nicht  

nur  

einzelne  

Funktionssysteme,  

wodurch  

der  

Patient  

an  

Funktionalität  

gewinnt  

und  

sich

seine individuellen Symptome verbessern.

Diese  

Symptome  

werden  

zu  

Beginn  

der  

Therapie  

aufgenommen  

und  

während  

des  

Therapieverlaufs

beobachtet.

Hierbei dienen in meiner Praxis unter anderem standardisierte Testverfahren

(z.B.  

SETK  

3-5,  

SET  

5-10,  

Mottiertest,  

TROG-D,  

Patholinguistische  

Diagnostik,  

Salzburger  

Lese-Recht-

Schreibtest,  

BISC,  

BAKO  

1-4,  

Wortproduktionsprüfung,  

LEMO,  

ACL)  

sowie  

informelle  

Testungen,  

um

Therapieerfolge objektiv und regelmäßig verfolgen zu können.

PRAXIS FÜR LOGOPÄDIE UND PADOVAN-METHODE®
DURCHFÜHRUNG WISSENSWERTES ANWENDUNG ALLGEMEINES
© PRAXIS FÜR LOGOPÄDIE UND    PADOVAN-METHODE® INGRID DIEPOLDER
PRAXIS FÜR LOGOPÄDIE UND PADOVAN-METHODE®

Durchführung der

Padovan-Methode®

t amet sunt fugiat voluptate sit

Bei der Neurofunktionellen Reorganisation Padovan-

Methode® werden folgende neuro-evolutiven

Entwicklungsprozesse stets in der gleichen

Reihenfolge durchgeführt:

Wiederholung der Etappen des Fortbewegungs-

und Aufrichtungsprozesses

Wiederholung der natürlichen Greifentwicklung

der Hände

Wiederholung des physiologischen

Entwicklungsablaufes der Augen

Wiederholung der reflektorisch-vegetativen

oralen Funktionen:

Atmen, Saugen, Kauen und Schlucken.

Diese Funktionen sind als prälinguistische

Funktionen anzusehen und bereiten die Artiku-

lationsbewegungen des Sprechapparates vor.

Sie sind die Grundlage für die menschliche

Kommunikation und Sprache.

Die  

Durchführung  

der  

Bewegungen  

werden  

von  

der

Padovan-Therapeutin®  

in  

der  

Regel  

geführt  

bzw.  

in

der    

Bewegung    

korrigiert,    

so    

dass    

es    

zu    

einer

möglichst   

genauen   

Wiederholung   

der   

Bewegungs-

sequenz   

kommen   

kann   

und   

somit   

eine   

bessere

Reifung  

und  

Organisation  

des  

Zentralnervensystems

erreicht werden kann.

Die  

Bewegungen  

werden  

immer  

auditiv  

begleitet,  

in

dem  

die  

Padovan-Therapeutin®  

Gedichte  

spricht  

und

teilweise auch Lieder singt.

Dadurch   

bekommen   

Rhythmus   

und   

Koordination

mehr Qualität und Klarheit.

Da          

die          

grundlegende          

“Sprache”          

des

Zentralnervensystems  

Frequenz,  

Synchronisation  

und

Kohärenz   

sind,   

sind   

oben   

genannte   

Punkte   

hierfür

sehr  

wichtig,  

um  

das  

Zentralnervensystem  

als  

Ganzes

zu integrieren.

Die   

während   

der   

Therapie   

gesprochenen   

Gedichte

dienen   

auch   

als   

Sprachmodell,   

um   

eine   

mentale

Repräsentation  

sprachlicher  

Strukturen  

herzustellen

und um mentale Assoziationsprozesse zu erreichen.

Insgesamt    

kann    

also    

gesagt    

werden,    

dass    

das

zentrale    

Nervensystem    

als    

ein    

Ganzes    

stimuliert

werden        

soll        

und        

nicht        

nur        

einzelne

Funktionssysteme,      

wodurch      

der      

Patient      

an

Funktionalität  

gewinnt  

und  

sich  

seine  

individuellen

Symptome verbessern.

Diese   

Symptome   

werden   

zu   

Beginn   

der   

Therapie

aufgenommen   

und   

während   

des   

Therapieverlaufs

beobachtet.

Hierbei   

dienen   

in   

meiner   

Praxis   

unter   

anderem

standardisierte Testverfahren

(z.B.    

SETK    

3-5,    

SET    

5-10,    

Mottiertest,    

TROG-D,

Patholinguistische  

Diagnostik,  

Salzburger  

Lese-Recht-

Schreibtest,                 

BISC,                 

BAKO                 

1-4,

Wortproduktionsprüfung,       

LEMO,       

ACL)       

sowie

informelle   

Testungen,   

um   

Therapieerfolge   

objektiv

und regelmäßig verfolgen zu können.

ZUR PERSON KONTAKT LINKS IMPRESSUM HOME FORTBILDUNGEN ALLGEMEINES WISSENSWERTES DURCHFÜHRUNG ANWENDUNG